Sale! Vitacan Kreatin Monohydrat Vergrößern

Vitacan Kreatin Monohydrat

Neuer Artikel

Kreatin liefert dem Muskel bei kurzen, intensiven Belastungen die nötige Energie.

Mehr Infos

9,90 €

Verfügbare Zahlungsarten
Verfügbare Zahlungsarten

Mehr Infos

Hat der Muskel größere Mengen an Kreatin, so kann mehr Energie bereitgestellt werden und die Muskelleistung wird verbessert.

Außerdem stimuliert Kreatin den Muskelaufbau bei Krafttraining. Die Aufnahme von Kreatin verbessert die Maximalkraft und erhöht daher die Wirkung eines Krafttrainings.

Besonders nach längeren Verletzungspausen kann die Muskelkraft mit einer zusätzlichen Kreatinaufnahme schneller wieder hergestellt werden.

Die Wirkung von Kreatin ist nur dann gegeben, wenn der Muskel damit aufgeladen wird. Dies erfolgt durch die Aufladephase, der im Normalfall eine Phase mit geringerer Dosierung zur Erhaltung der Speicher (Erhaltungsdosis) folgt.

Jede Dose 100% reines, geprüftes Kreatinmonohydrat! Keine Rückstände oder andere Verunreinigungen wie bei herkömmlichen Anbietern, wird durch eine chemische Prüfung garantiert! Siehe auch: Kreatin richtig anwenden

Kreatin richtig anwenden

Die Aufnahme von Kreatin sollte immer in Relation zum Körpergewicht des Sportlers stehen.

Je nach Körpergewicht sollte die Dosierung wie folgt aussehen:

Aufladephase:

Als Faustregel gilt täglich 0,3g Kreatin pro kg Körpergewicht!

60-80kg: 20g Kreatin pro Tag für 5 Tage - 4mal täglich trinken
80-90kg: 25g Kreatin pro Tag für 5 Tage - 4mal täglich trinken
90kg+:    30g Kreatin pro Tag für 5 Tage - 5mal täglich trinken

Erhaltungsphase:

bis 60kg: 1,5g pro Tag
bis 70kg: 2g pro Tag
bis 80kg: 2,5g pro Tag
ab 90kg: 3g pro Tag

Das Pulver in 1 Portion Vitacan Active oder Fruchtsaft auflösen und am Besten auf nüchternen Magen trinken!
Bei einer langfristigen Kreatinaufnahme wird empfohlen alle 3 Monate eine Pause von 3 Wochen einzuschieben.
Eine neuerliche Kreatinaufnahme beginnt danach wieder mit der Aufladephase.

Kreatin – Der Grundstoff für mehr Muskelkraft

Kreatin ist in unserem Körper überall dort zu finden, wo eine sehr schnelle Versorgung mit Energie überlebenswichtig ist: In der Skelett- und Herzmuskulatur sowie im Gehirn.

Kreatin ist vor allem für die Muskelkontraktion aber auch für Hirn- und Nervenfunktion notwendig.

Kreatin ist ein Bestandteil der normalen abwechslungsreichen Ernährung des Menschen. Vor allem in Fleisch und Fisch ist Kreatin in Mengen von etwa 2 bis 7 g pro kg Nahrung enthalten. Kreatin wird darüber hinaus auch im menschlichen Körper in Mengen von 1 bis 2 g pro Tag von der Leber, den Nieren und der Bauchspeicheldrüse gebildet und überwiegend in der Skelettmuskulatur gespeichert. Durch eine Supplementierung mit Kreatin sind demzufolge auch in diesen Bereichen Veränderungen zu erwarten.

Ein durchschnittlicher Körper enthält ca. 100–120 g Kreatin. Über unsere Ernährung führen wir ihm in 100 g Fleisch oder Fisch ca. 0,5 g Kreatin zu. Der Körper kann Kreatin aber auch selber herstellen und ist so nicht zwingend auf eine Aufnahme über die Nahrung angewiesen. Etwa die Hälfte der täglich benötigten Menge an Kreatin (für Erwachsene ca. 1,5 bis 2 g pro Tag) wird vorwiegend in der Leber, aus Guanidinoacetat hergestellt. Der tägliche Bedarf liegt bei 2–4 g. Bei der Eigenproduktion in der Leber, den Nieren und der Bauchspeicheldrüse wird Kreatin aus den Aminosäuren Glycin, Arginin und Methionin synthetisiert.

Es bildet für unseren Körper einen wichtigen Energiepuffer und ist eine Energietransportform auf zellulärer Ebene.

Wie wird Kreatin angewendet?

Grundsätzlich produziert ein gesunder Körper viele der notwendigen Substanzen für die Aufrechterhaltung der Körperfunktionalität selbst oder nimmt mit einer ausgewogenen Ernährung lebenswichtige Substanzen in ausreichendem Maß auf. Trotzdem hat sich die zusätzliche Zufuhr von Kreatin bei ausfürlichen Training als sinnvoll erwiesen.

Die tatsächliche Wirkung von Kreatin variiert stark von Anwender zu Anwender und hängt von verschiedenen Voraussetzungen wie Fleischkonsum, Genetik, ausreichender Kalorienzufuhr und natürlich auch der Regelmässigkeit der Einnahme ab.

Die richtige Einnahme von Kreatin zur Ergänzung einer sportlich orientierten Diät, vergrössert die Kreatinspeicher in den Zellen, was in den Kraftsportarten zu einer Leistungssteigerung von bis zu 20% führt.

In medizinischen Studien wurde nachgewiesen, dass Kreatin nicht nur den Muskelaufbau aller Muskelfasertypen unterstützt, sondern auch die Einlagerung von Kohlenhydraten in die Zelle unterstützt.

Kreatin ist auch für Ausdauersportler geeignet da es die Fähigkeit von Zellen Kohlenhydrate zu verarbeiten verbessert.

> *Vorsicht* Das solltest du über Creatin wissen! (Einnahme, Muskelaufbau, Nebenwirkung)


Warum wird Kreatin verstärkt im Fitness und Bodyuilding bereich eingesetzt?

Eine Einnahme von Kreatin in Verbindung mit Krafttraining führt zu einer deutlichen Verringerung des Körperfettanteils durch die Erhöhung des Muskelanteils.

Kreatin + Krafttraining = Weniger Körperfett + Besserer Stoffwechsel

Der heutige Fokus der Kreatinforschung geht jedoch weit über den Sport hinaus. Die positiven Effekte einer Kreatinsupplementierung werden heute breit untersucht und können wegweisend für die Zukunft sein.

In medizinischen Studien konnte eine positive Wirkung bei folgenden Punkten gefunden werden:

  • Kreatin lindert Herzrhythmusstörungen nach einem Herzinfarkt
  • Kreatin verbessert die Mineralisation von Knochen und Knorpel
  • Kreatin hat eine Schutzwirkung auf Gehirn und Nervenzellen (insbesondere bei Parkinson, Alzheimer und Demenz)
  • Kreatin wird in der Medizin bei Muskelkranken (z. B. der Muskeldystrophie) eingesetzt
  • Kreatin hilft bei geistiger Ermüdung und führt zu merklichen Verbesserungen bei der Konzentration

Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) hat in einer Erklärung für Kreatin, im Gegensatz zu den meisten anderen Nahrungsergänzungsmitteln, sogenannte Health Claims offiziell anerkannt. Diese akzeptierten Health Claims für Kreatin beinhalten vereinfacht, dass eine Kreatin-Supplementation zu einer Steigerung der Muskelmasse und Muskelkraft sowie der Muskelleistung führt, besonders für hoch-intensive, repetitive Tätigkeiten.

Kreatin hilft bei der Massezunahme von Muskeln

Bereits die Aufnahme von 6 g/Tag an reinem Creatin, verteilt auf zwei Portionen am Tag, führte in einer Gesamtmenge von 30 g zu einer signifikanten Ausscheidung von Creatin und Creatinin, laut einer Studie des Mediziners Dr. Georg Neumann und Sportwissenschaftler Dr. Arndt Pfützner. Dieser Befund könnte für die untersuchten Triathleten bereits als leichte Überschußversorgung aufgefaßt werden. Das Körpergewicht erhöhte sich durch die Creatinaufnahme im Mittel um 0,300 kg.

Dieser Effekt ist auf Wassereinlagerung in der belasteten Muskulatur zurückzuführen, da 1g Kreatin in der Zelle 23g Wasser binden kann. Die subjektive Befragung der Sportler ergab, dass sie verbesserte Leistung der Muskeln spürten und sie ein muskuläres Wohlbefinden auch bei der anstrengenden Tretkurbelarbeit empfanden.

Kreatin kann jedem helfen

Nach modernen wissenschaftlichen Erkenntnisen kann Kreatin jedem helfen beim Sport und im Alltag leistungsfähiger zu sein. Auch für Leute ohne grosse Sportambitionen kann Kreatin ein sinnvolles Nahrungsergänzungsmittel darstellen, wie in den folgenden Beispielen beschrieben:

Der Student mit verbesserter Konzentration: In einer Studie konnte gezeigt werden, dass bei Personen mit einer Dosierung von 8 g Kreatin über 15 Tage verteilt und danach 2–4 g täglich (ohne Wochenendtage) die Energieversorgung des Hirns verbessert wurde, die Testpersonen eine deutlich verbesserte Merkleistung hatten und verringerte geistige Ermüdung zeigten. Nebenwirkungen konnten keine festgestellt werden.

Der Vegetarier ohne Kreatinquellen aus Protein: In einer australischen Studie konnte gezeigt werden, dass Vegetarier, die kein Kreatin aus tierischen Proteinen zu sich nehmen, durch eine Kreatineinnahme von täglich 5 g eine deutliche Steigerung sowohl der Intelligenz wie auch der Leistung des Arbeitsgedächtnisses erreichen konnten.

Der vom Verletzungspech verfolgte: In einer weiteren Studie wurde nachgewiesen, dass bei Patienten, welche durch einen operativen Eingriff teilweise bewegungsunfähig waren, der Muskelverlust durch Kreatin (2-4g täglich) zwar nicht verhindert werden konnte, die Kraft- und Muskelumfangzunahme danach aber deutlich besser waren. Hier bedenke man zudem die Auswirkungen, wenn Patienten schneller wieder aus dem Spital sind, schneller wieder arbeiten können und wahrscheinlich auch weniger Medikamente brauchen würden.

Bewertungen

Aktuell keine Kunden-Kommentare

Eigene Bewertung verfassen

Vitacan Kreatin Monohydrat

Vitacan Kreatin Monohydrat

Kreatin liefert dem Muskel bei kurzen, intensiven Belastungen die nötige Energie.